Brustvergrößerung

Das Implantat

Eine Brustvergrößerung wird heute in den meisten Fällen mit Silikonimplantaten durchgeführt. Der Inhalt eines Silikonimplantats besteht gegenwärtig aus einem kohäsiven Silikongel welches nicht mehr aus dem Implantat austreten kann. Die Form und Oberfläche der Implantate variiert ebenso wie deren Größe, so dass für jede Patientin das individuell richtige Implantat gefunden werden kann. Um die Größe des Implantats zu bestimmen, wird bei der Voruntersuchung  hier in der Aasee-Park-Clinic Ihre Brust und der Brustkorb ausgemessen.

Die Operation

Es stehen drei verschiedene Zugänge für die Implantate zur Verfügung: 1. Schnittführung in der Achselhöhle, 2. Schnittführung in der Unterbrustfalte und 3. Schnittführung entlang des Warzenvorhofs. Welcher der Eingänge gewählt wird, lege ich gemeinsam mit Ihnen in unserem persönlichen Beratungsgespräch fest. Ebenfalls wichtig ist es zu entscheiden, ob das Implantat auf oder unter den Brustmuskel platziert werden muss. Die Narben selber, sei es entlang des Warzenvorhofs oder an der Unterbrustfalte, werden bei guter Narbenpflege in der Regel so unauffällig verheilen, dass sie nach 6-8 Wochen nur noch wenig zu erkennen sind.

Da bei einer Brustvergrößerung erfahrungsgemäß kaum sichtbare Narben zurückbleiben, ist es uns sehr wichtig, Sie darüber aufzuklären, dass bei einer reinen Bruststraffung aufgrund der Schnittführung die Narben eher zu sehen sind.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Inhaber Aasee-Park-Clinic

Dr. med. Wolf D. Lüerßen ist Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Phlebologie. Bereits seit 1982 nimmt er Fettabsaugungen vor und hat in seinen jahrzentelangen Erfahrungen alle Entwicklungen auf diesem Gebiet mitgemacht. Seit 2008 ist er in seiner Aasee-Park-Clinic in der Annette-Allee 4 in Münster tätig. 2017, 2018 und 2019 wurde Dr. med. Wolf D. Lüerßen vom Magazin FOCUS als Top-Mediziner für plastische & ästhetische Chirurgie und Bauchdeckenstraffung empfohlen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett – Brustrekonstruktion mit Eigenfett

Korrekturen der Brustform und –größe sowie die Wiederherstellung nach erfolgreicher Behandlung von Brusttumoren gehört zu den häufigsten Operationsverfahren in der plastischen und ästhetischen Chirurgie.

Die Vergrößerung / wieder Herstellung einer Brust wird in der Regel mit einem Silikonimplantat erreicht.

Es gibt auch Korrektur der mit der Methode der Eigenfett-Behandlung  für einen volleren Busen.  So erzielt die weiterentwickelte Technik der Eigenfett-Unterspritzung hervorragende Ergebnisse beim Brustaufbau.

Vor mehr als 30 Jahren wurde durch den plastischen Chirurg Dr. Sidney, Coleman, ein Verfahren zur schonenden Gewinnung und Verpflanzung von Fettzellen entwickelt. In der Aasee-Park-Clinic wird dieses auch routinemäßig zur Gesichtsverjüngung eingesetzt.

Jetzt gibt es immer mehr Erfahrungen in den letzten 20 Jahren mit Fett Transplantationen und deren positiven Ergebnissen.

Ein narbensparendes Verfahren hat sich so in den letzten 5 Jahren etabliert und wird von hier in der Aasee-Park-Clinic mit zunehmender  Frequenz eingesetzt – die Brustvergrößerung durch Eigenfett sowie der Aufbau nach abgeschlossener Tumorbehandlung.

Bei dieser Operation wird Fett durch eine spezielle Art der Fettabsaugung gewonnen und nach Trennung von den flüssigen Bestandteilen in die Brust injiziert. Das Fett darf nur hinter die Brustdrüse oder direkt unter die Haut platziert werden. Nicht in die Drüse. Die Operation wird bei uns unter Vollnarkose durchgeführt und führt in der Regel zu einem eintägigen stationären Aufenthalt.

Manche Ärzte bieten diese Behandlungsmethode auch mit zugefügten Stammzellen an.

Ich kann im Augenblick nur zum Brustaufbau mit Eigenfett ohne Stammzellanreicherung raten. Die Gründe dafür sind: Es gibt keinerlei fundierte wissenschaftliche Belege für ein besseres Ergebnis bei dieser Methode, welche fachintern sehr umstritten ist. Langzeitfolgen sind bisher nicht erforscht.
Dr. med. Wolf D. LüerßenInhaber Aasee-Park-Clinic

Mitgliedschaften Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Menü