Operationen im Gesicht und Kopf-Halsregion

Ästhetisch-plastische Operationen des Gesichtes sowie der Kopf- und Halsregion erfordern ein großes Maß an Erfahrung. Die Aasee-Park-Clinic bietet alle Facetten der operativen und nicht-operativen Gesichtschirurgie an.

Ziel der Behandlung ist ein natürliches, jüngeres Aussehen des Gesichtes. Die Zeiten von maskenartigen, mimiklosen Gesichtern sind längst vorbei. Auf den ersten Blick sollte gar nicht erst sichtbar sein, dass eine Operation stattgefunden hat. In einer individuellen Beratung stellen wir Ihnen ein schlüssiges Gesamtkonzept vor, bei dem wir ganz auf Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen eingehen.

Facelifting (Gesichtsstraffung)

Das alternde Gesicht verliert durch Umwelteinflüsse, wie Sonneneinstrahlung und Rauchen, sowie durch innere Faktoren an Elastizität und Volumen. Durch das Absacken der Haut und des darunter liegenden Bindegewebes resultiert eine unterschiedlich ausgeprägte und individuelle Faltenbildung.

Häufig stört dieser Umstand insbesondere Menschen, bei denen das Äußere, sichtbare Alter nicht mit ihrem tatsächlichen oder gefühlten Alter übereinstimmen.

Durchführung einer Facelift Operation

Die Methoden für ein Facelifting der Gesichts- oder Halsregion haben sich kontinuierlich weiter entwickelt. Es werden immer bessere, natürlichere und lang anhaltende Ergebnisse erzielt, die eine strahlender wirkende Gesichts- und Halskontur bewirken.

Die Operation ist auch ohne Vollnarkose in Dämmerschlaf mit örtlicher Betäubung möglich.

Die Operationsmethoden reichen von der weniger invasiven Fadenlift-Technik bis zum sogennanten MACS- (Minimal access cranial suspension) oder SMAS-Lift (Superficial musculoaponeurotic System).

Die Auswahl der für Sie am besten geeignetsten Methode erfolgt gemeinsam mit Ihrem Facharzt für Plastische Chirurgie im individuellen Beratungsgespräch. Unterschieden werden das obere, mittlere und das untere Facelifting, bezogen auf die Stirn-, Schläfen-, Wangen- und Kinn-Hals-Region. Ergänzend zur Straffungsoperation des Bindegewebes und der Haut wird je nach Befund eine angleichende Fettabsaugung mit dem Eingriff kombiniert.

Weitere Operationen  im Geischt und an der Kopf- Halsregion:

  • Augenlidchirurgie (Oberlider und Unterlider)
  • Augenbrauenlifting
  • Nasenkorrekturen
  • Ohrenkorrekturen
  • Eigenfettverpflanzung zum Volumenausgleich

Fadenlifting

Die Methode des Fadenliftings ist eine gute Ergänzung zu den vorhandenen Möglichkeiten der Gesichtsbehandlung, wie beispielsweise Botulinum und Füllsubstanzen, mit dem Ziel der Glättung von Falten und der Straffung von milden Hautüberschüssen.

Wirkungsweise:
Die eingesetzten Fäden bestehen aus Polydioxanon (PDO) oder Polymilchsäure. Diese Stoffe werden als chirurgisches Nahtmaterial eingesetzt und sind in aller Regel unbedenklich und gut verträglich.

Die in örtlicher Betäubung unter die Haut eingebrachten selbstauflösenden Fäden bewirken, im Rahmen ihres Abbaus und einer Art inneren Vernarbung, eine Neubildung von Kollagen und damit eine Straffung und Glättung der Haut.

Lifting: Eine besonders hergestellter Faden (COG-Faden) mit kleinen Häkchen ist sogar für das Anheben von Gesichtspartien, wie der Wangen- und Halsregion oder sogar den Augenbrauen, geeignet. Darüber hinaus können auch Straffungen am Bauch, an den Armen und Beinen vollzogen werden.

Es gilt, wie bei allen Verfahren in der Ästhetischen Chirurgie, dass eine strenge Indikationsstellung durch einen Plastischen Chirurgen mit Abwägung des „Nutzen-Risiko-Verhältnisses“ erfolgen muss. Die besonderen Gegebenheiten Ihrer eigenen Anatomie werden dabei in den Vordergrund gestellt und beachtet. In der Aasee-Park-Clinic profitieren Sie bei Ihrer Behandlung von der hohen Facharztkompetenz sowie vom hervorragenden Sicherheit- und Hygienestandard.

Menü