Lipödem

Die Abmagerungskur bringt nichts, zum Schwimmen oder in die Sauna geht man nicht und irgendwann gibt es auch keine Hosengrößen mehr. Still leiden auch Patienten mit Lipödem.

Oft wird voreilig über Übergewicht gesprochen, doch dem ist nicht so. Bei einem Lipödem handelt es sich um eine Erkrankung des Unterhautfettgewebes und des Lymphsystems. Fettverteilungsstörungen, Dysproportionierung an Hüfte, Ober und Unterschenkel und manchmal an den Armen sind die Folge. Diese Fettdepots vergrößern sich im Laufe der Zeit immer mehr  und mehr. Starke Schmerzen, Taubheitsgefühle und verschiedentlich große Hämatome auf den betroffenen Arealen sind die Folge.

Auch durch Sport und Diäten allein wird keine Besserung erzielt. Kompressionsmieder zur Unterstützung verbunden mit maschinellen Lymphdrainagen können nur zeitweise Spannungsgefühle und Schmerzen lindern. Diese müssen aber dauerhaft getragen bzw. angewendet werden, was aber ein Fortschreiten der Krankheit nicht verhindern kann.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Inhaber Aasee-Park-Clinic

Dr. med. Wolf D. Lüerßen ist Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Phlebologie. Bereits seit 1982 nimmt er Fettabsaugungen vor und hat in seinen jahrzentelangen Erfahrungen alle Entwicklungen auf diesem Gebiet mitgemacht. Seit 2008 ist er in seiner Aasee-Park-Clinic in der Annette-Allee 4 in Münster tätig. 2017, 2018 und 2019 wurde Dr. med. Wolf D. Lüerßen vom Magazin FOCUS als Top-Mediziner für plastische & ästhetische Chirurgie und Bauchdeckenstraffung empfohlen.

Vielfältige Möglichkeiten der Fettgewebebehandlung

Seit etwa 10 Jahren weiß man, dass operativ die Beschwerden des Lipödems reduzierbar sind. Der Befund des Ödems kann durch eine Liposuktion (Fettabsaugung) deutlich und effektiv verbessert werden. Durch die Reduzierung des Unterhautfettgewebes wird der Gewebedruck verringert und dadurch der Lymphabfluss um ein Wesentliches verbessert.

Ein Weg zu einem schmerzfreieren Leben mit höherer Qualität. Unter den Voraussetzungen, dass diese Behandlung durch einen erfahrenen Liposuctionschirurgen, mit etablierter OP-Technik wie Tumeszens und Vibrationskanülen und einer Absaugtechnik streng in der Längsachse, durchgeführt wird, stellt dies eine kurative Therapie für das Lipödem dar. Diese Therapie kann in Lokaler Anästhesie oder Narkose durchgeführt werden.

  • Über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Liposuktion
  • Per Ultraschall oder Wasserstrahl
  • Mit Vibrationstechnik oder Laser

Ziel: Erhöhung der Lebensqualität

Alle drei thematisierten Leiden stellen eine signifikant eingeschränkte Lebensqualität dar. Doch durch sorgfältige Indikationsstellung und adäquater Operationstechnik kann diesen stark unter Leidensdruck stehenden Patienten geholfen werden.

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für eine Liposuktion?

Am 19. September 2019 hat der gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) – bestehend aus Vertretern der Ärzteschaft, der Krankenhäuser und Krankenkassen – die Entscheidung getroffen, dass eine Liposuktion bei Lipödem ab dem Stadium III eine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkasen (GKV) werden kann.

Laut Richtlinie gilt dies auch für Patientinnen, bei denen sechs Monate vor der Indikationsstellung die Beschwerden mit einer ärztlich verordneten Therapie nicht gelindert werden konnten.

Behandlung nur durch einen Facharzt

Liegt der BMI (Body-Mass-Index) unter 35, darf der Eingriff nur durch einen Facharzt für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie, vorgenommen werden. Bei Patientinnen mit einem BMI ab 35 soll zusätzlich eine Behandlung der Adipositas stattfinden. Ab einem BMI von 40 soll zunächst keine Liposuktion durchgeführt werden und zunächst die Adipositas behandelt werden.

Wenn die postoperative Nachbeobachtung über 12 Monate sichergestellt ist, dürfen pro Eingriff auch mehr als 3.000 Milliliter reinen Fettgewebes abgesaugt werden.

Hier lesen: Erfahrungsbericht Lipödem

Wir erhalten oft Lob von zufriedenen und glücklichen Patientinnen und Patienten. Meistens erhalten wir diese positiven Rückmeldungen im persönlichen Gespräch. Daher ist es schon sehr ungewöhnlich, dass eine Patientin einen Erfahrungsbericht schriftlich verfasst und uns um Veröffentlichung in ihrem Namen bittet, um anderen Patientinnen und Patienten mit der Diagnose “Lipödem” Mut zu machen.

Erfahrungsbericht Lipödem lesen

Mitgliedschaften Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Menü