Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Inhaber Aasee-Park-Clinic

Dr. med. Wolf D. Lüerßen ist Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und Phlebologie. Bereits seit 1982 nimmt er Fettabsaugungen vor und hat in seinen jahrzentelangen Erfahrungen alle Entwicklungen auf diesem Gebiet mitgemacht. Seit 2008 ist er in seiner Aasee-Park-Clinic in der Annette-Allee 4 in Münster tätig. 2017, 2018 und 2019 wurde Dr. med. Wolf D. Lüerßen vom Magazin FOCUS als Top-Mediziner für plastische & ästhetische Chirurgie und Bauchdeckenstraffung empfohlen.

Liposuktion demnächst eine Kassenleistung?

Es war wie ein Paukenschlag, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn informierte die Öffentlichkeit Anfang diesen Jahres über einen Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TVSG). Das Bundesministerium für Gesundheit sollte neue Untersuchungs- und Behandlungsverfahren zu bestimmen, die zu Lasten der Krankenkasse zu erbringen sind. Als Beispiel die Liposuktion beim Lipödem.

Dank der medialen Präsenz des Themas Lipoedem wissen viele Patientinnen, dass das Leiden, das sie seit der Pubertät quält, durch eine Liposuktion – Fettabsaugung deutlich verbessert werden kann.

Die Krankenkassen haben das Lipoedem als Erkrankung anerkannt und übernehmen die Kosten für eine konservative Behandlung, sprich Kompressionsstrumpfhosen und manuelle Lymphdrainagen. Eine Liposuktion durch die das krankhafte Fettgewebeentfernt werden kann, wird von den Kassen nicht übernommen.

Der Bundesgesundheitsminister, auch unterstützt durch den G-BA Vorsitzenden Josef Hecken, möchte jetzt die Kassen dazu bewegen, unabhängig von dem Bundessozialgerichtsurteil die Kosten einer Liposuktion zu übernehmen. Zunächst allerdings nur, bei Patientinnen in einem späteren Stadium 3.

Natürlich ist diese Entwicklung ein guter Weg, diese einzige kurative Behandlungsmöglichkeit des Lipödems in Form der Liposuktion in den Katalog der gesetzlichen Krankenkassen aufzunehmen, um den betroffenen Patientinnen effektiv helfen zu können, aber so werden im Verhältnis aller Betroffenen nur wenige Patientinnen von einer Kostenübernahme profitieren. Denn das Lipödem Stadium 3 ist wesentlich seltener als die Stadien 1 und 2.

Jungen Frauen, die stark unter der Unförmigkeit und den Beschwerden leiden, wird damit zugemutet, dass die Beine noch dicker, die Beschwerden noch schlimmer und die psychische Belastung unerträglich geworden ist, bevor Sie eine Behandlung mit Kassenleistung erhalten.

Als Trost für die Patientinnen kann nur gelten: Das Lipoedem ist nicht ein Schicksal dem man sich ergeben muss. Die Liposuktion ist eine sehr wirksame Therapie, wodurch die Beschwerden deutlich gelindert werden und das Lebensgefühl eine erhebliche Besserung erfährt.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Mitgliedschaften Dr. med. Wolf D. Lüerßen

Menü